Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2009 angezeigt.

re:publica 2017

re:publica 17 #LoveOutLoud

openSUSE 11.2 - die Zweite

Der Wow-Effekt setzt sich ziemlich nahtlos fort: Auch die Neuinstallation des Laptops verlief soweit ausgesprochen undramatisch mit der 32-bit Version von openSUSE.

Am Ende hatte ich mich auch beim Laptop für eine Neuinstallation entschieden, denn ich wollte die vielversprechenden, neuen Features des Network-Managers bezüglich seiner neuen Qualitäten fürs Wlan austesten und sehen, wie weit nun auch Mobile-Sticks der neuen KDE-Integration folgen.

Ich wählte also die Neuinstallation und verließ mich einfach mal auf die automatische Konfiguration, da man ja, wenn knetworkmanager die Netzwerk-Funktionlität steuert, problemlos nutzen kann, denn man bekommt eh erst nach der Installation ein Netz zum konfigurieren.

In dem Zusammenhang ist aber das erscheinende Fenster mit der Fehlermeldung, dass keine Netzwerkverbindung hergestellt werden konnte um ein openSUSE-Repository abzurufen, ein schlichter Bug... denn die Verbindung lässt sich ja schließlich erst später in knetworkmanger einrichten..!

Do…

Wow-Effekt... openSUSE 11.2

Ja... tatsächlich: "Wow!" war das erste Wort, dass mir bei der Neuinstallation von openSUSE 11.2 64bit so entfuhr...

Da hat dieses installationssystem doch tatsächlich meinen, bei drei internen Festplatten nebst SD-Card, nicht gerade einfachen Partionsaufbau zu 90% richtig enträtselt und liefert einen Partionierungsvorschlag, der nur leicht zu überarbeiten war...

Und ich habe nicht nur ein Windows XP-System auf den Platten, sondern mir auch noch Extra-Partitionen für /srv und /opt spendiert und eine olle Fat32-Partion, die alle mit Musik und Videos versorgt...
Es war wirklich nur notwendig den Mount-Point für diese Partition von /windows nach /media zu ändern und den /srv und /opt Partitionen den Mount-Point mitzuteilen, ansonsten waren alle Partionen sinn- und zweckgemäß erkannt worden... super! So gut ging das noch nie!

Ansonsten bei der Installation Routine, wie ja nun schon eine Weile üblich bei openSUSE. Keinerlei Treiber- und Erkennungsprobleme bei der Installation, alles…