Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2011 angezeigt.

re:publica 2017

re:publica 17 #LoveOutLoud

openSUSE 11.4: Huawei USB-Surfstick mit umtsmon am Laptop

Es gibt da diese Stelle bei "Per Anhalter durch die Galaxis", wo Arthur Dent vor dem Bulldozer liegt und es um die Frage geht, dass er ja die Planungsunterlagen rechtzeitg habe einsehen können... Genau... Ihr sagt es: Kurze Zeit später tauchen die Vogonen auf und sprengen ein Loch dahin wo mal die Erde war.

Wie Arthur Dent im dunklen Keller der Verwaltung  habe ich mich nun auch gefühlt, als es darum ging, meinen Laptop nach der Installation von openSUSE 11.4 wieder mobil ins Netz zu bringen.
Die alte Methode mittels Vodafone Mobile Connect ist ja nun nicht mehr funktionstüchtig und ich hätte gewaltige Entzugserscheinungen, wenn ich beim Osterbesuch in Bayern bei meinen eltern nicht mal einen Abstecher ins Netz machen könnte...

Es ist nicht weiter kompliziert den Surfstick hier ins Rennen zu bringen, aber es wird dafür eben das Paket "umtsmon" benötigt, welches nicht in den openSUSE Repositories steht, sondern von Stefan "Seife" Seyfried in seinem eigenen…

Update auf openSUSE 11.4 - Gemischte Gefühle

Ja ich habe es natürlich auch wieder getan und habe ein Update von openSUSE 11.3 zu 11.4 in der 64bit-Version gemacht.

Grundsätzlich, das bleibt bei jeder Art von Installationsroutinen bei openSUSE gleich, gibt es keinerlei Probleme bei der Bedinerführung und auch in der Funktionalität des Systems.
Wie immer gibt es aber durchaus Kritik und Anregungen zur Verbesserung...

Es ist mir zum Beispiel unverständlich, wieso beim Update sämtliche, vorher eingebundenen Repositories zwar gelöscht werden, aber keine aktuellen Quellen eingebunden werden.
In meinem Fall sind ausschließlich Community-Quellen eingebunden, deren neue Repository-Adressen also leicht ermittelbar wären, denn schließlich schafft Yast das nach der Installation ja auch.

In diesem Zusammenhang steht dann auch der zweite Kritikpunkt, denn durch diese Neubelegung der Repositories wäre dann ein Update oder die Neuinstallation von vielen Pakete, die eben nicht von der Installationsquelle stammen möglich.
In meinem Fall wurden 26…