Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2011 angezeigt.

re:publica 2017

re:publica 17 #LoveOutLoud

Bash-Skripting: Fotos vom Handy einsortieren

Schon vor einiger Zeit habe ich mich mal mit dem Bash-Skripting unter openSUSE-Linux befasst und dann unter anderem ein kleines Skript entwickelt, welches die Fotos von meinem Smartphone in sauber nach Jahr und Monat getrennte Ordner verschiebt.

Voraussetzung dafür ist, dass das Smartphone die Bilder beginnend mit dem Datum benamt. In meinem Fall heissen die Bilddateien schematisch alle "YYYY-MM-DD HH.mm.ss.jpg".

Das Skript liest also schlicht den Dateinamen und zerlegt diesen in mehreren Schritten:
datei=`echo "${bildpfad##*/}"` Zuerst wird der Dateiname vom restlichen Pfad getrennt und dann das Jahr und der Monat aus dem Dateinamen extrahiert.
jahr=`echo "${datum%%-*}"`

  monat=`echo "${datum#*-}"`
  monat=`echo "${monat%-*}"`

Anschließend wird geprüft, ob die betreffenden Ordner schon existieren und gegebenenfalls die Verzeichnisse erstellt.
if [ ! -d "$dirziel/$jahr" ]
  then
    mkdir "$dirziel/$jahr"
  fi
  if …

Der Terror...

... wird eben doch nicht am Hindukusch bekämpft, sondern schlummert mitten zwischen uns, wie der Anschlag in Norwegen und das krude Bekenntnis des Täters beweisen.

Während also seit Jahren der Schwerpunkt der Terrorbekämpfung auf islamistischen Extremisten (und bitteschön allen linken Autoanzündern) liegt und wir deshalb mit völlig überzogenen Aktionen (jahrelanger Krieg, Vorratsdatenspeicherung, Körperscanner etc.) um die persönliche Freiheit gebracht werden.

Mitnichten haben wir in den letzten Jahren eine islamistische Terrorwelle erlebt, sondern eher mühsame Einzeltaten und dümmliche Drohungen auf YouTube.
Bomben platzen vermehrt nur da, wo die Taliban noch hinlaufen können, also quasi in deren Heimat.

Und nun hoffe ich auch, das jener Reporter, der kurz nach den Anschlägen im Fernsehen (ich weiss leider nicht mehr wer und wo...) so süffisant behauptete "die norwegische Polizei geht von einem islamistischen Anschlag aus" sich mal auf seine Recherchepflicht besinnt und nic…

Ich fordere Verkehrsdatenvorratsspeicherung!

Weil wir ja nund schon mal dabei sind, Datenspeicherungen für schwere Verbrechen wie Terrorismus, Kinderschändung und illegalen Downloads anzulegen und nutzen zu wollen, können wir ja durchaus gleich noch einen weiteren Quell steter Gesetzesübertretungen und Verbrechen abdecken:

Ich fordere die Installation von GPS-Modulen in allen motorbetriebenen Fahrzeugen der Republik und deren Fahrtstreckenspeicherung für mindestens 6 Monate!

Schließlich könnte eine Terrorist eine Bombe transportieren, ein Kinderschschänder vor einer Schule parken oder ein Kopiere seine Raubkopien zum Flohmarkt fahren!
Deshalb muss die Polizei dringend Zugriff auf unser aller Fahrtrouten haben!

Ganz nebenbei fassen wir so jeden, der nach einem Parkrempler Fahrerflucht begeht und mittels der automatischen Fahrstreckenberechnung erhalten Geschwindigkeitsübertreter automatisch ein entsprechendes Strafmandat über die mittlere Geschwindigkeitsübertretung auf dieser Strecke.

Im zweiten Ausbau kann dann die Vernetzung m…

Fragen...

Ist es weniger böse eine möglicherweise kriminelle Frau zu vergewaltigen? (Spiegel-Online: Verfahren in New York: Fall Strauss-Kahn wird zum US-Justizdebakel )

Wieso ist "Glaubwürdigkeit" wichtiger als ein möglicher Beweis?

Der amerikanische Präsident schickt Truppen aus und befiehlt ihnen Leute zu ermorden. Ist er jetzt glaubwürdiger als das Zimmermädchen?

Die Gleichheit vor dem Gesetz leidet... wie schlimm ist es bei uns schon?