Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2012 angezeigt.

re:publica 2017

re:publica 17 #LoveOutLoud

Eishockey in Berlin (III): Krieg und Zerstörung

Berlin ist ein Ort für viele erstaunliche Geschichten: Eine davon ist die Geschichte des deutschen Eishockeys, welches von Berlin ausgehend das Land eroberte.
Unternehmen wir eine kleine Wanderung durch die Geschichte eines in der Hauptstadt (un)geliebten Sports...


Gleich vorweg sei bemerkt, dass ich mich hier nicht mit irgendeiner Aufarbeitung der NS-Geschichte befassen werde, sondern schlicht die Situation des Eissports an sich betrachte, die zwar immer wieder politischen Einflüssen unterliegt, die aber hier nicht das Thema sind.

Schon ab der Machtergreifung 1933 begann sich die Situation auch für den Eishockeysport zu wandeln:

Jüdische Spieler durften nicht mehr mit den Mannschaften auflaufen und ausländische Spieler verließen das Land oder kammen erst gar nicht nach Deutschland.
Das bereitete vor allem dem Schlittschuhclub ernsthafte Probleme, wie schon im letzten Artikel der Serie beschrieben.

Andererseits gab es die Idee, Eissport zum Breitensport zu machen und es entstanden deut…

Neulich im Internet... 04/16/2012

Kritik an Facebook und Co.: Google-Gründer sieht Netz-Freiheit in Gefahr - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - NetzweltMann kann nicht oft genug darauf hinweisen, dass Multinationale Konzerne auch mal etwas "anders" als Neoliberal denken können... sie müssten es nur wollen...tags:bloggooglefacebookinernet"Vermauerte Gärten" nannte der Multimilliardär die Umgebung, die besonders das soziale Netzwerk Facebook seinen weltweit rund 800 Millionen Nutzern zur Verfügung stelle. "Man muss nach ihren Regeln spielen. Und die sind sehr streng", so Brin. In einem von Facebook dominierten Internet hätte er zusammen mit Larry Page niemals eine Suchmaschine wie Google entwickeln können. "Das ging nur, weil das Netz so offen war. Wenn es erstmal zu viele Regeln gibt, erstickt das jede Innovation."Auch Apple schreibe seinen Nutzern zu stark vor, welche Software sie auf den Produkten nutzen könnten, so die Kritik Brins. Arbeitslose: Immer weniger erfüllen die Vorausset…

Bash: Radiospielerei

Streamripper ist ein nettes Tool zum Mitschneiden von Shoutcast-Radiostreams aus dem Internet.

Leider habe zumindest ich immer wieder Schwierigkeiten mit dem grafischen Tool KStreamripper, welches sich meist nicht wirklich öffnen lässt....immerhin wenn es funktioniert, funktioniert es super... ;-)

Natürlich kann man das Ganze aber auch hübsch auf der Konsole bedienen, aber noch besser, es läuft im Hintergrund und macht seinen Job unbeobachtet mit nicht nur einem Stream.

Deshalb habe ich mir ein Mini-Bash-Skript erdichtet, welches mehrere Streams (theoretisch so viele wie der Rechner verkraftet) startet und in den Hintergrund verbannt, so dass weder die Konsole noch der restliche Rechner durch die laufenden Prozesse beeinträchtigt wird.

Natürlich ist das Skript an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, man sollte aber daran denken, dass die Angabe der maximalen Speichermenge immer mal der Anzahl der startenden Streams zu rechnen ist.
Also nicht zuviel MB angeben, sonst ist nacher die ganz…

Android: Eiskremstulle

Vielleicht liegt es an meinem Beruf, dass ich dem allgemeinen Hype um jeden einzelnen Versionsschritt einer Software nicht mit wildem Geschrei zu folgen vermag...

Vielleicht liegt es an meinem Alter, dass ich eben nicht jede einzelne Einstellung die auf meinem Samsung Galaxy S II möglich ist auch haben muss, bloß weil sie da ist...

Vielleicht bin ich naiv, wenn ich statt des voll rootfähigen Cyanogenmods lieber das Provider-Update nehme...

Vielleicht bin ich aber auch einfach bloß schlau und das mobile Endgerät dank eines Vollzeitjobs und auch sonst durchaus erfüllter Freizeit nicht mein einziger Lebensinhalt... es soll schlicht funktionieren und eben genau das tun, was ich von ihm verlange.

Das tut es. Und das tat es auch schon vor dem Update auf die Eiskremstulle (Android "IceCreamSandwich" 4.0.3).

In der IT heisst es ja allgemein "never change a running system" und ich hätte hier wohl auch nicht das gerade angebotene Provider-Update der Telekom eingespielt, wenn…

Neulich im Internet... 04/12/2012

heise online | Patent: Fußboden ruft Hilfe bei HerzinfarktManche Patente lesen sich durchaus wie ein verspäteter Aprilscherz... zumindest auf den ersten Blick...tags:blogpatentibmSo soll bei einer auf dem Boden liegenden Person die Herzfrequenz ermittelt werden. Wird beispielsweise ein Herzinfarkt erkannt, kann dann Hilfe angefordert werden, wenn sich nicht bereits eine weitere Person im Raum befindet. Internet als Magazin: Google Currents ist international verfügbar - Golem.deKann ja mal zum Zeitvertreib nicht schaden...tags:googleblogcurrentsMit Google Currents können Onlinezeitschriften und andere Internetinhalte in einer Magazin-Darstellung mit einer einfachen Fingerbewegung durchstöbert werden. Currents startete im Dezember 2011 in den USA, umfasst aber jetzt erstmals auch vollständige Artikel internationaler Medien - auch aus Deutschland. Sicherheit: US-Experten manipulieren funkende Implantate - Golem.deUnter anderem auch deswegen möchte ich auch einfach keine Insulinpumpe...tags…

Neulich im Internet... 04/11/2012

Hartz-IV-Empfänger: Arbeitsagenturen strafen so häufig wie nie - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - WirtschaftGut... so ist dass eben... wenn ich nicht zur Arbeit gehe oder Fristen nicht einhalte, muss ich auch mit Sanktionen rechnen.

Man kann da natürlich völlig unterschiedlicher Auffassung zu HIV sein, aber zumindest gibt es ja wohl keinen Grund, vom Amt verlangte Meldefristen nicht einzuhalten... bei 582253 Fällen kann hier von "Härtefällen" kaum noch die Rede sein....tags:blogHartzIVDie meisten Strafen wurden demnach verhängt, weil die ALG-II-Empfänger Meldefristen nicht eingehalten haben, also zum Beispiel trotz Einladung nicht beim Jobcenter erschienen sind - insgesamt in 582.253 Fällen. In 147.435 Fällen gab es Sanktionen, weil die Arbeitslosen gegen Pflichten der sogenannten Eingliederungsvereinbarung verstießen, 138.312-mal wurden Strafen verhängt, weil die Betroffenen die Aufnahme oder Fortführung einer Arbeit, Ausbildung oder Weiterbildungsmaßnahme verweigerten. Probleme…

Neulich im Internet... 04/10/2012

heise online | Android-Updates kommen zu langsamEigentlich ist das doch ganz gut so... ich glaube durchaus, das uns so mancher bug dadurch erspart bleibt, das die Gerätehersteller sie schon bei der Anpassung entdecken und ausmerzen.

Zudem ist es schlicht albern, stets die neueste Version haben zu wollen, bloß weil sie da ist.
Letzlich kann man sich eben mit einer neuen Version auch neue Probleme einhandeln, weil das Gerät z.B. von der Leistung her schon nicht mehr mit dieser Neuversion klar kommt.tags:blogandroidgoogleWenn Google eine neue Version seines mobilen Betriebssystem Android herausbringt, dauert es im Schnitt ein Dreivierteljahr, bis es auf den Smartphones ankommt. heise online | "Computer für die Massen" - zum Tode des Commodore-Gründers Jack TramielIm Grunde hat dieser Mensch mein Leben doch deutlich mehr beeinflusst, als jemand wie Steve Jobs... Apple konnte ich mir noch nie leisten... und ich will es auch gar nicht.tags:blogcomputercommodorec64"Eines Tages wa…

Eishockey in Berlin (II): Die goldenen Jahre des Schlittschuhclubs

Berlin ist ein Ort für viele erstaunliche Geschichten: Eine davon ist die Geschichte des deutschen Eishockeys, welches von Berlin ausgehend das Land eroberte.
Unternehmen wir eine kleine Wanderung durch die Geschichte eines in der Hauptstadt (un)geliebten Sports...

1912 ist das Jahr der ersten Deutschen Meisterschaften und schon der erste Deutsche Meister hieß Berliner Schlittschuhclub.
2:1 n. V. hieß das Ergebnis gegen den SC Charlottenburg, ein Duell von zwei Vereinen, die heute mit dem Ausgang von Deutschen Meisterschaften in diesem Sport rein gar nichts mehr zu tun haben, auch wenn beide offiziell noch Eishockeysport betreiben.
Der Club entscheidet auch die restlichen Meisterschaften vor dem 1.Weltkrieg alle für sich.
Probleme gab es aber durchaus auch mit der Spielstätte, denn der Eispalast an der Lutherstraße ging 1913 Pleite und es wurde im Admiralspalast in der Friedrichstraße gespielt.  Nach dem Krieg, im Jahre 1918, nahm man dort auch wieder den Trainingsbetrieb auf, den man …