Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2016 angezeigt.

re:publica 2017

re:publica 17 #LoveOutLoud

Android: Hardreset mit dem Lenovo-Yoga-Tablet

Irgendwann ist es ja mal so weit, dass das mobile Gerät mit sich und der Welt einfach nicht mehr klar kommt und einen Neustart einfach verweigert.

So ist es nun mit meinem Lenovo-Yoga-10 (ja noch immer das aus der ersten Generation) gestern Abend geschehen.

Sofern jetzt wirklich kein Hardware-Fehler vorliegt, hilft da nur, es mal wieder auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen und es sozusagen neu zu befüllen.

Aber wie funktioniert das?
Das Yoga-Tab hat ja nur zwei Tasten.

Zuerst muss man das Tablet ausschalten, also den Einschaltknopf solange gedrückt halten, bis es ausgeht.

Danach drückt man beide Tasten gleichzeitig und sobald es anschaltet lässt man den Ein-/Ausschalter los, hält aber den Lautstärkeregler noch gedrückt bis ein Auswahlmenü erscheint.

Der Lautstärkeregler dient dabei als Auswahl- und Bestätigungstaste, deshalb hat es auch bei mir mehrere Versuche gebracht, bis ich das richtig herum gemacht habe.

Ein Bild sagt ja bekanntlich mehr als tausend Worte, deshalb hier ein …

openSUSE: 42 die Zweite

Natürlich konnte ich es wieder nicht lassen: Wenn es um openSUSE geht, bin ich eben nicht so geduldig, wie ich es bei anderen Software-Erzeugnissen bin.
Der Schritt von Leap 42.1 zu 42.2 erschien mir jetzt auch nicht wirklich so groß, dass ich mit Problemen rechnete.
Dazu kommt ja dann auch das professionelle Interesse, denn schließlich arbeite ich privat und professionell mit openSUSE-Servern, die beide auf Leap 42.1 laufen.
Mein Desktop zu Hause lässt sich ja schon seit einigen Versionen nur noch per Zypper zum Upgrade bringen, da die Installationsmedien schon zu Beginn schlicht stehen bleiben und sich nicht mehr zur Mitarbeit überreden lassen.
Also ran, zunächst das alte System mit zypper up auf den neuesten Stand bringen. Anschließend sind alle Repos mit den neuen Repository-Urls zu versehen, was im wesentlichen durch den Austausch von „42.1“ zu  „42.2“ geschieht.
Ich exportiere dazu die Liste der Repositories in eine .repo-Datei, die sich mit einem beliebigen Texteditor leicht b…